☝️ Eintrittspreise

Liebe Besucher,

es gibt das Westwallmuseum Bunker 20 nun bereits seit 10 Jahren. Der Bunker wurde in mühevoller Arbeit zu dem Restaurationsobjekt, welches Heute der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht worden ist. Dies geschah durch Menschen, die ehrenamtlich in ihrer Freizeit in das Projekt Leistungen investiert haben. Nur so konnte das Projekt überhaupt realisiert werden.
Es mussten Werkzeuge, Material für Reinigung und Instandsetzung angeschafft werden. Hier sei zu erwähnen, dass das Projekt von der Stadt Dillingen finanziell unterstützt wurde, dafür möchten wir uns vom
Westwallmuseum recht herzlich bedanken!

Ausgenommen davon sind die wieder beschafften zahlreichen Einrichtungsgegenstände, Mechanische und Elektronische Teile sowie das komplette Inventar. Das Bauwerk würde sonst aus leeren Räumen bestehen und für Besucher recht unattraktiv wirken.

Diese Kosten dafür werden zu 100% privat getragen und können durch Spenden welche etwa von ca 2/3 der Besucher mit 2,53€/Besucher im Durchschnitt entrichtet werden auch nicht ansatzweise ausgeglichen werden.

Durch Witterung, Abnutzung und die Zeit fallen ständig kleinere Instandhaltungsmaßnahmen sowie Betriebskosten an. 
Leider können die finanziellen Mittel von der Stadt Dillingen die anfallenden Kosten nur zu einem Bruchteil abdecken. Die Instandhaltungskosten kommen weiterhin zu der privaten Finanzierung hinzu.

Damit das Westwallmuseum Bunker 20 auch weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich bleibt, wird ab der Saison 2019 ein Eintrittspreis pro Person fällig welcher die Führung durch das Bauwerk beinhaltet.

Darüber hinaus wird es möglich sein, als Gruppe außerhalb der Öffnungszeiten eine Führung durch das Bauwerk Nr. 20 als auch einige umliegende Bunker im Stadtgebiet zu sehen.

Die Preisliste werden wir in der nächsten Zeit veröffentlichen.

Viele Grüße,
Bunker 20

🕑 Geänderte Öffnungszeiten Oktober 2018

☝️ Im Oktober ändern sich die Öffnungszeiten des Bunkers:

👉 Am 14. und 28. Oktober ist der Bunker geöffnet. Der 28. wird zugleich der letzte Öffnungstag für 2018 sein. Danach gehen die Führungen in die Saisonpause.

Für Führungen außerhalb der Öffnungszeiten, bieten wir ab der offiziellen Saisonpause weiterhin individuelle Besichtigung der Anlage Bunker 20 für einen Pauschalbetrag an.


📧 Bunkerfest am Bunker WH767 „Erlkönig“ 2018 in Beckingen

Verehrte Gäste, liebe Freunde,

es ist ja schon gute Tradition, dass wir Euch ganz herzlich zum
7. Sommerfest am Bunker WH-767 „Erlkönig“ einladen dürfen.

Samstag und Sonntag, 01. und 02. September 2018

Für den Kampf gegen Hunger, Durst und Langeweile sind wir bestens gerüstet.

Wir starten am Samstag um 14.00 Uhr, am Sonntag um 10.00 Uhr
und freuen uns darauf, Euch wieder zu sehen.

Euer Bunker-Team vom „Erlkönig“
Kultur- und Heimatverein Beckingen e.V.
Zum Nachlesen: www.kuhv-beckingen.de

Infos und Ansprechpartner:
Axel,  Tel. 06835/ 4607
Edi,    Tel. 06835/ 923753
Willi, Tel. 06835/ 3153

📚 Buch Neuauflage »Der Westwall im Raum Dillingen von 1936 bis heute«

Der Westwall im Raum Dillingen von 1936 bis heute

Fast zwölf Jahre nach Veröffentlichung der ersten Auflage dieser Dokumentation legt die Geschichtswerkstat Dillingen/Saar e. V. nunmehr eine zweite Auflage vor.

Das bereits seit Jahren vergriffene Buch wird immer wieder nachgefragt und ist auch antiquarisch nur sehr selten zu bekommen. Grund genug für den Verein, eine zweite Auflage zu veröffentlichen, die allerdings keinen unveränderten Nachdruck darstellt, sondern überarbeitet und wesentlich ergänzt wurde.

 

 

📰 Saisonschluss 2017

Es ist soweit. Der Bunker öffnet für das Jahr 2017 das letzte mal seine Türen für Besucher. Am Sonntag, den 15. Oktober haben Sie noch einmal die Möglichkeit durch den Westwall-Bunker, mit der Nr. 20 in Dillingen/Saar, geführt zu werden.

Sie bekommen dabei das Bauwerk und seine Funktionen erklärt sowie Einblick in lokale Ereignisse die sich am Standort zu Kriegszeiten zugetragen haben.

Das Bunker-Museum finanziert sich größten Teils durch Spenden. Damit ein Betrieb auch weiterhin möglich bleibt, können Sie durch eine kleine Spende nach Ihrem Besuch dazu beitragen.

 

 

📰 Historische Aufnahmen Westwall / Saarland

Um ein möglichst gutes Verständnis darüber zu bekommen, wie und in welcher Vielfalt die Bunkeranlagen und Sperren des Westwalls ausgesehen haben, sind wir ständig auf der Suche nach Fotos aus dieser Zeit, gerne auch Nachkriegsaufnahmen.

Wenn Sie also über solche alten Fotos verfügen, würden wir uns freuen mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Ob Sie dabei an einer Veräußerung oder einer Leihgabe für eine Kopie-Anfertigung interessiert sind spielt dabei keine große Rolle.

Melden Sie sich gerne hier über das Kontakformular oder direkt per E-Mail an johannes.draeger(at)bunker20.de

📰 Sesam ∅ffne dich!

Am Sonntag den 2. April 2017 ist es wieder so weit, der Bunker 20 im saarländischen Dillingen öffnet wieder jeden ersten und dritten Sonntag im Monat von 14 bis 18 Uhr seine Türen für Besucher.

Sie werden durch einen Bunker aus dem Westwall mit einer Baustärke von 3,50m Stahlbeton und 290mm starkem Panzerturm für zwei MG geführt. Das Bauwerk konnte fast vollständig in seinen ursprünglichen Zustand versetzt werden.

Die Führungen finden in regelmäßigen Abständen für kleine Gruppen statt. Sie brauchen sich nicht vorher anzumelden, wir holen Sie am Eingangsbereich außerhalb des Bauwerks ab sobald eine neue Führung durch den Bunker beginnt. Wenn Sie während Ihrem Aufenthalt im Bunker Fragen haben sollten, werden wir Diesen nach besten Wissen und Gewissen natürlich nachkommen!

Wie sie uns finden können ist im Fußbereich der Webseite ausgeführt. Lassen sie sich einfach von Google Maps eine Route von Ihnen zu Haus bis vor die „Türe“ erstellen.

Ihr Bunker 20 Team

📰 Abbruch intakte Anlage bei Schwalbach-Elm

Im Rahmen des Abbruch der ehemaligen Gruben-Anlage „Elmer Schacht“ wurde die intakte Anlage WH f202a komplett abgebrochen.

Das Bergwerk wurde 1936 angelegt und nahm 1939 zum ersten Mal seine Seilfahrt auf. Bis zu seiner Stilllegung 1972 stellte der „Elmer Schacht“ eine der erfolgreichsten Schachtanlagen Deutschlands dar. Zur Schaffung eines neuen Industriegeländes wurden alle noch verbliebenen Bauten innerhalb des Geländes im wahrsten Sinne des Wortes dem Erdboden gleich gemacht.

 

Leider befand sich auch die Bunkeranlage WH f202a, ein Regelbau 101v auf dem Gelände. WH f202 ist eine Dreiergruppe von Gruppenunterständen vom Typ 101v.

Während WH f202b und WH f202a noch vollkommen intakt waren, ist WH f202c stark angesprengt. Ohne Absprache mit dem Landesdenkmalamt oder sonstiger amtlicher Stellen, wurden alle Gebäude auf dem Grubengelände abgerissen. Obwohl die Abbrucharbeiten Wochen dauerten, ist die Information über einen möglichen Abbruch zu spät „durchgesickert“. Somit geht wieder ein unwiederbringliches Bauwerk des Westwalls verloren!

WH f202b

WH f202a

WH f202a

WH f202a

WH f202c